3 Punkte warum München immer teurer wird

  • von

Unser München wird gefühlt von Jahr zu Jahr größer. Immer mehr Menschen strömen nach München, es enstehen immer mehr Arbeitsplätze, die S-Bahnen sind jeden morgen und am Abend vollbesetzt mit Pendler aus der Umgebung und auch nach vielen Jahren des Baubooms gibt es leider immer noch zu wenige Wohnungen. Aktuell sollen laut Zählungen knapp 3,00 Millionen Menschen in München Leben, dass sind 400.000 mehr als noch vor zehn Jahren. Man sieht München wächst rasant.

1. Viele junge Menschen

München ist mit Abstand die „jüngste Großstadt“ Deutschlands. Es kommen vor allem 18- bis 29-Jährige nach München. Viele zum Arbeiten, aber einige um hier zu studieren. Das Durchschnittsalter liegt bei 41 Jahren. Die Berliner sind im Schnitt 42,5 Jahre alt und die Berliner Babys auch 1,5 Jahre älter. Diese Entwicklung hat schon vor 5-6 Jahren begonnen und zieht sich immer weiter fort.

2. Auch das Land wächst mit

Nicht nur München wächst rasant, auch das Land um München herum wächst. Ganz speziell wächst Dachau und Ebersberg am schnellsten. Starnberg wächst schon seit Jahren nicht mehr ( Wer möchte auch dahin? 🙂 )

4. Wohnungsknappheit

Es sind in den letzten Jahren knapp 50.000 neue Wohnung entstanden, die Bevölkerung ist aber um knapp 200.000 Menschen gewachsen. Wie in vielen anderen Städten wird hier einfach zu wenig gebaut. Pro 1000 Einwohner gibt es eben nur 4,1 neue Wohnungen. Die Zahl der Personen im Haushalt hat leicht zugenommen. Im Schnitt teilen sich zwei Leute eine Küche. Es enstehen immer mehr WGs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.